Erfolgsgeschichte Sky XS

 

Führendes Luftfrachtunternehmen im Rechenzentrum Perg

Die Sky XS ist  vor allem in Zentral- und Osteuropa als Marktführer in der Aircargobranche tätig und nutzt die professionellen IT-Leistungen der alliT GmbH. „Vor allem die Themen Datenverfügbarkeit und -sicherheit waren ausschlaggebend für den Umstieg auf eine moderne IT-Infrastruktur“, so Benesch, Network Director des Unternehmens. Vor dieser Umstellung waren Daten lokal auf den Rechnern gespeichert. Jeder einzelne Mitarbeiter musste sich um diese „kümmern“. „Zumindest hätte es so sein sollen“, meint Benesch. Viel Zeit wurde aufgewandt um an aktuelle Daten zu gelangen. Häufige Telefonate sowie aufwändiger E-Mailverkehr waren notwendig, um an die benötigten Informationen zu gelangen. 

 

Vereinfachung durch Zentralisierung der Software

Früher benötigte das Reservierungssystem des Unternehmens zwölf Leitungen zu jeder Fluglinie. Dank der Umstellung ist jetzt nur noch eine Leitung notwendig. Server wurden virtualisiert, was einen rascheren Zugriff auf Informationen selbst mit mobilen Geräten ermöglicht. Neben der Verfügbarkeit der Daten war auch deren sichere Aufbewahrung ein Thema. 

 

IT-Sicherheit durch zentrale Security-Lösung

Um das Datensicherheitsniveau zu steigern werden nun Antivirusprogramme zentral gesteuert. Damit wird gewährleistet, dass alle User über eine aktuelle Schutzversion verfügen. Die zentrale Spam-Lösung wehrt unerwünschte E-Mails ab, noch bevor sie die Niederlassungen erreichen. Zusätzlich wird eine zentrale Managementoberfläche eingesetzt, um

 bestimmte Internetseiten in allen Niederlassungen innerhalb kurzer Zeit zu sperren.

 

Räumliche IT-Sicherheit durch Umzug ins Rechenzentrum

Wir hatten den Server früher in der Mitarbeiterküche stehen. Dort haben wir extra eine Klimaanlage einbauen lassen. Kaum gab es Schwierigkeiten damit, funktionierte der Rechner nicht mehr. Außerdem waren wir der Gefahr eines Brandes sowie eines möglichen Stromausfalls schutzlos ausgesetzt“, beklagt Benesch rückblickend. Schließlich wurde der Server in das Green Data Rechenzentrum in Perg übersiedelt. Auf die Frage, ob es Bedenken gab, die Rechner auszulagern meint Benesch: „Nein, überhaupt nicht! In das Rechenzentrum kommt man nur mit Zutrittskarte, bei uns hätte jede Putzfrau den Stecker ziehen können.“ 

 

Die Mitarbeiter von Sky XS schätzen die Arbeitserleichterung und Zeitersparnis sehr. Für den Network Director ist das hohe Sicherheitsniveau am bedeutendsten. Außerdem schätzt er die Ruhe, da keine laut surrenden Server mehr vorhanden sind.  Benesch: „Seit ich von der alliT betreut werde, gab es keinen Stillstand mehr. Ich habe nun mehr Zeit für Managementaufgaben. Alle Daten stehen in Echtzeit zur Verfügung und der Zugriff ist überall möglich. Versicherungs- und IT-Kosten konnten durch die Umstellung gesenkt werden. Der Zugriff auf das Rechenzentrum geht schnell, ich bin sehr zufrieden damit. Zu den Referenzen

.